Weiter geht es mit dem B-team unter News B-Wurf

Wir sagen unseren sieben kleinen Banditen tschüss und wünschen den neuen Besitzern alles Gute und den 6 Hundesportlern große Erfolge. Der Abschied ist uns wieder sehr schwer gefallen, nach dem es mir wieder gut geht hier noch ein paar Worte und Bilder.

Der B-Wurf ist sehr gut gelungen sowohl vom Formwert als auch vom Wesen und bis auf ein süßes kleines Hasenzähnchen sind alle mit 100 Punkten durch die Wurfabnahme vom Zuchtwart gekommen.

Bild_mit_Namen

 

Wir haben zahlreiche Interessenten für unsere sieben Minirottis gehabt und hoffen, dass wir für alle eine liebe Familie ausgewählt haben. Wir denken aber schon, denn bereits am ersten Tag  haben wir eine Reihe schöner Berichte, Fotos und Videos erhalten, die ich zeitnah unter "News B-Wurf" einstellen werde, danke ihre Lieben :-).

Und das ist unser B-Team im Einzelnen (siehe auch letzte Bilder mit Mama Drixi in der Galerie):

1. Baxter mit Andy und Pia aus NRW 

Baxter

2. Black mit Serkan und Familie aus Bayern

Black

3. Bill mit Jeroen und Renate aus Holland

Bill

4. Buddy mit Bianca und Marcel aus Sachsen

buddy

5. Bruce mit Jens, Ina und Thais aus Sachsen

Bruce

6. Bella mit Marcel, Andrea , Anna Lena und Leonie aus Sachsen

Bella

7. Bess mit den Günthers aus Thüringen ... herzlichen Glückwunsch an das neue Frauchen zum 50. Geburtstag. Ich hoffe, die tolle Überraschung ist gelungen :-)

Bess

 

Ja und was macht man nun, nach dem nach 8 Wochen mit viel Arbeit aber auch Freude plötzlich eine Totenstille im Haus und Grundstück herrscht und Mama Drixi und Papa Arras sich ratlos  umschauen, wo die Kinderschaar geblieben ist? Man lässt die 8 Wochen noch mal in Ruhe Revue passieren.

Der schönste Moment für einen Züchter ist, wenn man das kleine Bündel seinen neuen Besitzern übergibt, die Gewissheit hat, dass man ein schönes neues zu Hause für alle Welpen gefunden hat, in glückliche Kinderaugen schaut, von dem kleinen Racker noch einen feuchten Nasenstupser als Dankeschön bekommt, sich selbst sicher ist, dass man die letzten 8 Wochen alles getan hat, damit es den Welpen gut geht und den Grundstein dafür gelegt hat, dass aus ihnen ein Mal wesensfeste und freundliche Rottis werden und schon am nächsten Tag von allen ein Feedback bekommt, wie lebhaft, umgänglich, neugierig, furchtlos, frech, verspielt, verschmust, verfressen und taff doch die Kleinen Banditen sind ... da kann man sich nur, nach dem die Tränchen getrocknet sind, ein Glas Wein eingießen und zufrieden und glücklich sagen:

"Prost"

Prost

 

Der letzte Tag

{youtube}M39PzEnE10w{/youtube}

 

Tag 52

Heute haben wir mal gesagt  "so einen Tag braucht man nicht", denn der heutige Tag war eigentlich bis 17 Uhr ganz schön. Wir hatten Besuch von einer hübschen kleinen Lady und der Bianca, über die sich vor allem der Buddy ganz sehr gefreut hat. Wir haben wieder geitzelt und geschmust.

klein_Tag_52_005klein_Tag_52_008klein_Tag_52_011

Dann fing die Tragödie an, der Klaus und die Heike haben uns in ein großes brummendes Ding gesetzt. Sind die verrückt, alle sieben in eine Box, da können wir ja gar nicht herumspringen. 

klein_Tag_52_013

Und dann ist das Ding noch losgefahren. Nach einer Weile wars aber eigentlich gar nicht mehr schlimm und er Letzte von uns hat nach kurzer Zeit aufgehört Lieder zu singen. Fast wären wir eingeschlafen, das Gruckel ist echt beruhigend. Es gab auch keine peinlichen Vorkommnisse .. wir meinen, es hat keiner ins Auto gepullert oder gekackt und unser Fressen haben wir auch nicht freiwillig hergegeben :-) Unsere Zweibeiner waren stolz auf uns!

Dann durften wir alle einzeln raus und jipiii, wir haben unsere Freundin Anja wieder getroffen, die hat uns ja schon drei Mal besucht. Ach nee Heike, das soll doch nicht etwa bedeuten, dass wir wieder eine Spritze in den Pops bekommen??? Tja und so wars dann auch, nach einer gründlichen Untersuchung sind wir geimpft worden, aber wir waren alle fein tapfer und einen Chip haben wir auch bekommen, so dass wir nun nicht mehr vertauscht werden können. 

klein_Tag_52_016

Jetzt brummt uns zwar das Arschel, aber dafür wissen wir, dass wir kerngesund sind und die Jungs haben alles, was sie für ihre Männlichkeit brauchen ... alles da :-). Zu Hause angekommen gabs dann vom Klaus für alle noch eine Schmuseeinheit ... was will der Hund mehr ? :-)

klein_Tag_52_001

Tag 51: 

So, die jungen Leutchen waren uns heute besuchen, lauter nette und hübsche Mädels und Jungs. Sogar Paps fand sie symphatisch und ist durchgeknuddelt worden.

klein_Tag_51_032

 

Wir hatten auch jede Menge Spaß, es ist zwar heute keiner mit uns durch die Röhre gekrabbelt, aber wir haben allerlei Blödsinn gemacht. Schaut selbst, in der Galerie gibts noch mehr Bilder.

klein_Tag_51_014klein_Tag_51_023klein_Tag_51_013klein_Tag_51_018klein_Tag_51_015klein_Tag_51_020klein_Tag_51_010klein_Tag_51_011

Danke für euern Besuch, es war ein lustiger Nachmittag :-)

 

Tag 51 Nachtrag:

Heute schon gelacht? Wenn nicht, dann wirds Zeit, ABER BITTE BIS ZUM SCHLUSS ANSCHAUEN! Wir wünschen euch einen schönen Tag! Wir bekommen heute Nachmittag wieder Besuch, diesmal von einer Horde Halbstarker ... mal schauen, ob das genau so lustig wird.

{youtube}plvMToVN7i8&feature{/youtube}

 

Tag 51

Gestern war ein geiler Tag, man was hatten wir für einen Spaß. Das man mit den großen Zweibeinern Spaß machen kann, das wussten wir ja schon, aber wir hatten Besuch von einer Miniaturausgabe. Ein kleines Menschlein mit einer Grünschnabelmütze auf dem Kopf, der hat sich mit uns auf der Wiese gekullert und ist mit uns zusammen durch unseren Tunnel gekrabbelt hat uns durchgeknuddelt und ist mit uns um die Wette gelaufen. Ihr müsst euch unbedigt das Video anschauen und so lange das noch nicht fertig ist, hier auf die Schnelle paar Bilder (zum Vergrößern bitte anklicken). 

klein_Tag_50_008klein_Tag_50_006klein_Tag_50_007klein_Tag_50_009  

 

Wir haben auch mit dem kleinen Grünschnabel geknutscht und es gab auch Schmuseeinheiten von seiner Mama. Wir lieben alle Zweibeiner - egal ob groß, ob klein und waren nach dem ereignisreichen Tag seeeehr müde :-). Danke Mandy, Andre und Erik für den schönen Nachmittag!

 

klein_Tag_50_010klein_Tag_50_002klein_Tag_50_001

 

Tag 50

Juhu, ab heute gehen wir in unsere 8. Lebenswoche und in einer Woche um diese Zeit sind unsere Koffer schon gepackt un der erst Abholer steht in 15 Minuten vor der Tür. Oh man, wo ist nur die Zeit hin ? Unser gestriges Gewicht seht ihr hier. Die Jungs sind ziemlich einheitlich und steuern auf die 7- Kilomarke zu. Die zwei Springflöhe gelb und grau haben nun auch die 6-Kilomarke geknackt und weil wir immer dickes Rotkäppchen gesagt haben, dickscht die Madam und achtet auf ihre gute Figur :-). Uns geht es aber allen sehr gut, wir entwickeln uns prächtig, die 3. Wurmkur ist überstanden und am Samstag werden wir geimpft. Heute scheint endlich die Sonne und langsam trocknet alles ab. Bis auf die Heike, die bissel kränkelt, haben wir die Nässe gut überstanden, wie es sich für  kleine Quanten gehört. Vielleicht gibts auch bald mal wieder Sonnenbilder von uns. Wir bekommen noch viel Besuch in den nächsten Tagen, hoffentlich macht die Heike nicht schlapp.  

 

Tag 49

Der letzte Tag der 7. Woche geht zu Ende und wir senden euch liebe Grüße aus dem regenlosen aber noch klatschnassen Sachsen. Neue Bilder von uns gibts hier.

Unser hübscher Black hat nun auch einen neuen Futtergeber gefunden, der sich schon sehr auf die Arbeit mit ihm freut. Große Freude - alle Jungs werden im Hundesport aktiv, zwei davon sogar bei sehr vielversprechenden Hundeführern, die auch Helfer sind. Die 2 Mädels sind auch sehr gut untergekommen und die Heike denkt, die Gelbe wird über kurz oder lang auch auf einen Hundeplatz zu sehen sein :-)

Die Heike sagt danke für euer Interesse und das Vertrauen in die Qualiät der kleinen Quanten. Die Heike ist so happy ... lauter symphatische und zuverlässige Herrchen und Frauchen zu finden für die 7 Kleinen Banditen, war ihr Ziel. 

klein_Tag_49_004klein_Black

Tag 48

Was machen sieben kleine triebstarke Banditen bei Dauerregen ... ist doch klar, im Trockenen ihre Kräfte messen :-)

{youtube}bZ8e_9XeOXo&feature{/youtube}

 

Tag 47

Was macht man, während andere im Hochwassereinsatz sind? Man teilt sich das hingestellte Futter schön ein, pullert und kackt (fast immer) fein aufs Hundeclo und verhält sich still und leise. Nee, aus unserer Hundehütte mögen wir zur Zeit nicht wirklich raus, denn 7 Grad Luttemperatur, Dauerregen, überall Wasser und Matsch ... das ist nix für uns. Wir fressen und schlafen und fressen und schlafen und deshalb werden wir auch immer dicker. Alle haben die 6 Kilomarke geknackt, nur bei den zwei Springflöhen Gelb und Grau, die nie Zeit zum Fressen haben, fehlen noch paar Gramm. Sorry, wenn ihr bissel wenig hört von uns zur Zeit, aber hier herrscht ziemliches Chaos. Wir sind Gott sei Dank nicht direkt vom Hochwasser betroffen, aber in Flöha und Umgebung sieht es wieder ganz schlimm aus.  Danke trotzdem für die vielen Nachfragen, ob wir schon schwimmen können :-). Antwort nein, uns gehts sehr gut (ein neues Video von uns ist in Arbeit) !


klein_Tag_45_005

Tag 45

Soooo, heute haben wir die Aktion von Tag 44 wieder gut gemacht, wir waren paar Stunden alleine und haben schön gefolgt. Heute waren wir aber auch ausnahmsweise mal ganz toll müde, denn der Tag war sehr erlebnisreich weil wir wieder Besuch hatten. Die Begrüßung fand zwar unter erschwerten Bedingungen statt, denn wir mussten uns 14 ( 7 Vierbeiner und 7 Zweibeiner) vorm strömenden Regen verstecken, aber Platz ist in der kleinsten Hütte.

Schaut mal Bluemann seine neue Familie an. Das sind Ina, Jens und die kleine Thais ... total nett - gell? :-) Blueman freut sich, dass er ab sofort Bruce heißt. Wir sind aber auch zu blöd. Wir haben uns total geärgert als Thais weg war, dass wir ihr nicht zum Kindertag gratuliert haben. Liebe Thais, hier von uns allen noch einen feuchten Nasenstupser. Mensch, wenn wir dran gedacht hätten, hätten wir dir doch eine Pansenstange schenken können - schade :-(. Heike sagt übrigens auch noch mal Dankeschön ... sie hat sich sehr gefreut :-) 

klein_Tag_45_003

 

Der größte Schauspieler von uns ist übrigens der Graue. Das glaubt ihr nicht, was der heute abgedrückt hat. Der Graue ist mit Gelb zusammen immer vornedran, macht jeden Blödsinn mit und vergisst vor lauter Rumkaspern manchmal sogar das Fressen. Heike hat ihm gestern gesagt, dass er nie ein liebes Frauchen oder Herrchen findet, wenn er sich nicht bald ändert. Heute hat er seine Chance genutzt und sich bei den Beiden (s.u.) eingeschleimt ... war ganz schüchtern, als wenn er nicht bis drei zählen kann. Aber es hat geklappt, der Andy wills wohl mit ihm versuchen uuuund schaut mal, was für ne Sahneschnitte der Andy mitgebracht hat ... von so einem Frauchen möchten wir auch gern am Bauch gekrabbelt werden :-). Baxter, das ist dein neues Personal - bis du zufrieden?

klein_Tag_45_007

Last but not least haben uns heute auch noch Anna und Rene durchgeknuddelt. Wir haben die Zwei total lieb, weil die immer mit uns rumkaspern und der Rene hat uns heute wieder aus Chemnitz von Futter 1A 4 Stiegen Frischfleisch mitgebracht ... lecker. Die Zwei haben heute auch gleich die Raubtierfütterung übernommen, denn es gab für jeden von uns einen frischen Hähnchenhals. Lecker sagen wir euch, da hat sogar der Graue keine Luft ran gelassen und der Anna fast die Finger mit abgebissen. Kurz vorm Zubettgehen gabs dann noch einen Schluck Mama ... was will der Hund mehr, ein gelungener Tag geht trotz strömendem Regen zu Ende. 

klein_Tag_45_011klein_Tag_44_002

 

 

Tag 44

Hallöle ihr da draußen. Heike hat heute zu uns gesagt "Einen Tag wie diesen braucht man nicht" ... wie wird sie das wohl gemeint haben?

Also unser Tag hat gut angefangen. Wir haben gewartet, bis Klaus auf Arbeit gegangen ist, haben mit einer Räuberleiter (oder wie auch immer uns das geglückt ist), das Türle von unserem Ställchen aufgemacht, sind alle Sieben über die Brüstung geklettert und haben erst mal ordentlich den Wintergarten aufgeräumt. Nee wir waren brav, wir haben nicht gekackt und gepullert draußen, das haben wir doch schon im Ställchen gemacht :-)! Wir haben einen Blumentopf umgekippt und die Erde breitgescharrt, natürlich alles Grüne angenagt, was wir gefunden haben ... und das war reichlich vorhanden, einer war mutig und hat das Kabel von der blöden Babywaage angeknabbert und zum Schluss sind wir noch in den Korb mit der sauberen Wäsche gesprungen, der stand unterm Tisch .... ach ja, die Tischbeine haben wir auch noch angeknabbert. Nach dem alles erledigt war, wars uns langweilig und wir haben die Tür zur Küche aufgedrückt. Damit die Heike weiß, wo wir sind, haben wir überall unseren dreckigen Pfotenabdruck hinterlasssen ... das ging auch gut mit dem Schnauzenabdruck am Küchenmöbel. Fein, da stand noch die Wasserschüssel vom Mam und Paps, da haben wir uns erst mal sauber gemacht und dann kam auch schon Heike und wir haben uns tierisch über sie gefreut. Ihr glaubt gar nicht, wie anstrengend 45 Minuten sein können. Auf alle Fälle hatten wir alle mächtig Hunger und waren happy. Wir verstehen nur nicht, warum sich Heike nicht gefreut hat. Tja, Menschen ... die ticken halt anders.

Uns kann doch gar keiner böse sein - gell :-)    ...s.u. die Antwort von Heike

klein_Tag_44_005

 

Ja meine lieben Quäntchen, ihr macht schöne Sachen ... und so sah eure Aktion von meiner Seite aus : alle freundlich begrüßen und schnell raus auf die Wiese stecken / das die nass war, war noch das kleinste Übel / danach erst mal ne Schüssel Futter raus, denn wer so schwer gearbeitet hat, hat Hunger   / dann ins Pflanzenbuch schauen, ob irgendeine Pflanze giftig ist / dann mit Schaufel bewaffnet Erde im Wintergarten schippen, Pflanzen wieder eintopfen, Wintergarten sauber machen / das Ställchen "ausmisten"/ euch kleine triefend nasse und dreckige Maulwürfe sauber machen, abtrocknen und wieder ins Ställchen setzen / 3 Stunden später mich fix und fertig, aber happy dass es allen gut geht, neben das Ställchen setzen mit zwei Bitten "Petrus lass es aufhören zu regnen (oder besser in Strömen zu schütten) " und "Traumfee lass sie tief und lange schlafen" .... keins von Beiden ist eingetreten       :-)

Ihr kleinen Knallköppe, ich habe euch trotzdem soooo lieb :-)  

 

Tag 43

Regen, Regen, Regen und schon wieder Regen, aber uns wirds nicht langweilig, denn es gibt immer etwas, um das man sich streiten kann :-)


{youtube}2nnddriAERw&feature{/youtube}

 

Tag 42

So, ab morgen gibts nichts mehr zu fressen. Die Heike hat gesagt, wir hätten (bis auf Grau, da fehlen noch 10 Gramm) Ende der 6. Woche das Gewicht erreicht, was wir bei der Wurfabnahme in der 8. Woche haben müssten. Schlimme Zeiten brechen an, denn wir fressen doch so gern. Heute früh gabs zum Beispiel Quark mit geriebenem Apfel und Honig. Mittags gabs gekochte Putenherzen mit Möhrchen und Kartoffeln und aus dem Wald mitgebrachten Brennesseln und Löwenzahn, nachmittags gabs Welpenmilch mit paar Haferflocken drin und zum Abendbrot Trockenfutter und damit es beim Kacken nicht so stiebt bissel Dosenfutter drunter gerührt und mal sehen obs kurz vorm Schlafen noch ein Mal Mama gibt :-). Ihr seht wir fressen gut und viel ... ja und was vorn rein kommt, muss auch wieder irgendwann raus und deshalb war die Heike heute froh, dass es mal nicht durchgehend geregnet hat und wir auf die Wiese konnten. Neue Bilder von uns gibts in der Galerie und unser Gewicht könnt ihr hier sehen.  

Der temperamentvolle Black vom Quant (schwarzes Halsband, 5290 Gramm am 42. Tag) sucht noch jemand, der zu ihm passt :-) Bitte melde dich, wo auch immer du bist liebes Herrchen oder liebes Frauchen. 

 

klein_Tag_42_022

Tag 39

Good morning ihr da draußen :-) Was macht man nur bei solch einem scheiß Wetter als Welpe, wenn das Gras doch so nass ist ... man stürmt die Küche (Video folgt). Gestern Nachmittag haben wir aber mit Mama noch mal schön im Garten getobt. Hier das Video:


Bruce hat heute Post von seiner neuen Familie bekommen. Jens, Ina und Thais haben ihm ein schönes Haus gebaut ... aber wer wird Bruce??? Nächstes Wochenende wird sich das Geheimnis lüften, wer künftig Bruce und Baxter heißt, denn dann kommen die Drei und der Andy aus Eschweiler und suchen sich ihren Boy aus. Wir freuen uns alle, denn Besuch ist geil ;-). Ciao, kommt gut in die neue Woche ... wir werden am Mittwoch 6 Wochen alt. 

 

Bruce

 

Tag 38

Ganz außer der Reihe kam heute wieder Besuch, die Bianca und der Marcel. Beide warten auch schon seit dem A-Wurf auf einen Welpen vom Quant und heute war der große Tag gekommen. So ein Zufall, die Bianka und der Marcel hatten sich schon in Einen von uns verliebt und genau den hatte auch die Heike ausgesucht. Hier seht ihr Brauni, der ab sofort Buddy vom Quant heißt. Buddy ist schon auf dem Hundeplatz angemeldet ... in 4 Wochen gehts los. Bianca hätte Buddy auch gern sofort mitgenommen, aber sie musste ihre Tasche im Flur stehen lassen :-)

klein_Tag_40_002

Es gibt heute auch neue Bilder von uns. Wir waren heute "Kistenkinder" :-)

 

Tag 37

Na heute war vielleicht was los bei uns, so viele Leute auf einen Haufen haben wir ja noch nie gesehen. Die Mädels hatten heute Besuch von ihren neuen Besitzern, die sich schon sehr auf den 12.6. freuen.

 

klein_Welpenkufer_001

Nun steht fest, dass der kleine gelbe Springfloh künftig Bella heißt und das ist ihre neue Familie. Frauchen Andrea, Herrchen Marcel, Anna Lena und klein Leonie. Sie haben schon seit dem A-Wurf gewartet und freuen sich riesig auf das kleine Energiebündel. Marcel explodiert schon vor Tatendrang und ich wette, dass man ihn in nicht so langer Zeit auf einen Hundeplatz antrifft :-) Bella wirds ihm schon klar machen!

klein_Welpenkufer_011

Und das sind die neuen lieben Futtergeber und Bespaßer von Bess, der Holm mit Tochter Mandy und Schwiegersohn Alex. Die Hauptperson fehlt (wird das aber bald lesen und lachen). Das kleine dicke Rotkäppchen heißt nämlich ab sofort Bess. Mal schauen, Mandy weiß auch, wo der Hundeplatz ist und war da schon mal.

klein_Welpenkufer_006

Einer von uns weiß noch nichts von seinem großen Glück, den wird die Heike für sein neues Herrchen aussuchen. Er heißt Bill und kommt zu einem erfolgreichen Hundesportler in die Niederlande. Die Heike hat ihn nach Opa (Bill vom blauen Stahl ) benannt, der genau wie Papa ein geiler Sporthund war. Er lebt leider nicht mehr, aber die Heike denkt oft an ihn und sein Herrchen. Der Name bringt hoffentlich viel Glück uuund Nomen est omen :-)

Jeroen

Bald bekommen die nächsten Drei von uns Besuch und einen Namen ... bleibt bloß noch einer übrig, der ab 12.6. einen neuen Wirkungskreis sucht :-)


Tag 36

Wir haben heute die 5. Wochen hinter uns gelassen und sind in die 6. Woche gestolpert. Wir werden aber jeden Tag etwas geschickter und schlauer. Gestern hatte jeder von uns ein Einzeldate mit Mam und Paps im Garten. Man da gabs viel zu erleben. Wir haben Mama genervt, mit Paps geitzelt und da gabs auch viel zu entdecken, schaut einfach mal in die Galerie. Zum Beispiel einen riesengroßen grünen Igel, große grüne Ichweißnichtwas, wo man sich drin verstecken kann, gefährliche Stellen, wo man abstürzen kann (die Heike hat glaube Treppe dazu gesagt), eine riesengroße Wasserschüssel namens Fischteich, wo uns Heike immer weggeholt hat, damit wir nicht ertrinken, einen Stein, wo Paps immer ranpinkelt und noch soooo viel, was wir nicht kannten. Spannend sag ich euch, sehr spannend :-) Heike und Mam haben uns oft ausgeschimpft, wenn wir Unsinn gemacht haben und Paps gleich mit.

klein_Tag_35_041

Heute hatten wir Küchendienst. Also wir haben den Fußboden nass gemacht, weil wir in die Wasserschüssel von Mam und Paps gestiegen sind, die Zwiebeln haben wir davongeschleppt ... und Zwei konnten sich nicht beherrschen und haben auch hingepullert. Nein, wir verraten nicht wers war... peinlich, sehr peinlich. Heike hat eingesehen, dass es besser ist, alles hoch zu stellen und uns lieber 2 Bälle zum Spielen zu geben, aber die hat uns Mama weggenommen. Wir habens nicht einfach, schaut es euch einfach mal hier an. Unsere Nasen haben wir uns auch eingerannt. Na das war vielleicht ein Ding, wir haben Mama vor uns stehen gesehen, aber konnten nicht zu ihr - eine magische Kraft war zwischen uns. Die Menschen haben komisches Zeug in ihrem Bau, na wenigstens werden wir so auf alles vorbereitet.       

klein_Tag_36_005

Unsere aktuelles Gewicht ist auch eingestellt ... wir haben alle eine 4 davor und der Fressmopsorden geht diese Woche an Brauni :-)

 

Tag 34

So, das wars, Pfingsten ist gelaufen. Aber schön wars, denn wir hatten viel Besuch. Hier ist einer davon, der konnte gar nicht genug bekommen vom Knuddeln. We love Rene .

klein_Tag_34_004

Bald lernen wir ja auch unsere neuen Familien kennen, die Spannung steigt und wir freuen uns schon riesig. Die Heike hat uns schon schick gemacht, wir haben neue Halsbänder bekommen, denn die Alten waren zu eng. Keine Angst, die Farben sind geblieben :-) Noch mehr Bilder von uns sieben kleinen Banditen gibt es in der  Galerie.

 

Tag 32

Das B-Team vom Quant wünscht allen Tagebuchlesern ein wunderschönes Pfingsfest.

Weil wir unser Tellerchen immer fein leer fressen, hat heute auch die Sonne geschienen und wir durften das erste Mal draußen auf der Wiese unser neues Spielzeug testen. Geil, geil, geil ... wir waren heute Abend rechtschaffend müde. Heike hat uns heute ganz schön Eins reingedreht, nein eigentlich Zwei. Nach dem die nette Tierärztin (ein liebes, hübsches Frauchen... zu der gehn wir später mal gern) uns gestern die 3. und letzte Zylexisimpfung in den Pops gepackt hat, gabs heute die 2. Wurmkur -  "Iiiiiiiigitt". Das wäre ja noch gegangen, aber dass die Heike die Mama so einpackt, dass wir nicht mehr an die Zitzen kommen, finden wir saudooof. Schaut euch mal das Video an, wer um alles in der Welt kommt denn auf solche Bekleidungsstücke??? Na ja, bissel Recht hat sie ja, denn wir wiegen 3,5 Kg mit 4 Wochen und sind zitzensüchtig. Mama ist immer gerne bei uns und wir können nicht widerstehen bei jeder Gelegenheit einen Schluck von der Milchbar zu nehmen. Mama kommt deshalb wirklich nicht zur Ruhe. Okay, wir sehen es ein ... aber macht bitte unser Tellerchen immer schön voll, damit wir nicht verhungern.

Für Papa gabs keinen so großen Overall, denn auch wenn wir ihn sehen, suchen wir als erstes die Zitzen. Ihr lacht, wieso denn, er sieht aus wie Mama ... kann ja sein, wir werden fündig. Das findet er aber ehrlich gesagt nicht lustig, deshalb darf er erst mit uns spielen, wenn wir gelernt haben, dass Papas anders konstruiert sind als Mamas, hat die Heike gesagt. 

Dann haben wir heute noch Grüße bekommen von unserem großen Bruder Alfred und Frauchen Brigitte. Beide finden uns total toll. Der Alfred ist gerade in der Pupertät und braucht ab und zu mal ein Standpauke. Ja, auch wir werden mal eine gute Erziehung brauchen. Aber welcher Hund braucht das nicht, deshalb gibts auch mittels nachfolgendem Link schon vorbereitend eine gute Möglichkeit, sich zu informieren, wie man uns Quanten in den Griff bekommt, denn wir haben ne Menge Power "unter der Haube". Aber da unsere neuen Eltern fast alle Hundesportler sind, dürfte das zu packen sein :-) 

http://online-hundetraining.de     

Na dann viel Spaß beim Video gucken... und bis zum nächsten Mal!



 

Tag 29

Heute ist es passiert, wir haben die große weite Welt gesehen. Der Klaus, der zur Zeit unser Babysitter ist, ist ganz lieb zu uns und hat uns bei dem schönen Wetter auf die Wiese gesetzt. He das war vielleicht ein geiles Gefühl, dieses kitzelige grüne Zeug an den Pfötchen. Und gut riechen tut das ... und fressen kann man es auch :-)

klein_Tag_29_005klein_Tag_29_016

Wir sind total ausgeflippt und rumgehüpft wie kleine Ziegenböcke. Nix mit grüner Igel, das grüne Zeug piekst nicht, es ist richtig weich und gut zum Kuscheln.

klein_Tag_29_032

Wenn die Heike von Arbeit kommt, erschrickt sie immer ... natürlich positiv. Sie sagt "ihr Lauser seid doch schon wieder gewachsen". Es gibt auch jeden Tag etwas Neues, was wir lernen und Heike dann zeigen. Vorgestern haben wir angefangen zu hüpfen und uns um das Spielzeug zu streiten, gestern haben wir schon mit Klaus zusammen an der Spielsocke gezogen, was das Zeug hält und heute saufen wir schon Tee aus dem Trinknapf, der ständig am Gitter hängt ... ja wir werden groß und können nun schon über den Rand schauen.

 

klein_Tag_29_045

Die 5. Woche beginnt, wir sind gespannt, was so ab geht in den nächsten 7 Tagen. Bilder von heute könnt ihr euch in der Galerie anschauen. 

 

Tag 28

Heee was ist los, ich höre wohl nicht richtig, ich komm gleich raus und dann brennt die Luft.

klein_Tag_28_018

Es soll doch tatsächlich Leute da draußen geben, die uns Quitscheentchen, B-Kullern oder Dickmänner nennen. Wir sind nicht dick, wir sind nur unheimlich muskulös ... und na gut, vielleicht bissel kräftig. Auf alle Fälle schließen wir alle miteinander die 4. Woche mit 3 Kg Körpergewicht ab, wie ihr in unserer Gewichtstabelle sehen könnt. 

Um einen von uns machen wir uns bissel Sorgen, denn er ist ganz anders als wir. Er liegt viel in der Ecke, frisst schlecht, hüpft nicht wie eine wilde Tarantel herum, quitscht, bellt und knurrt nicht und zerrt auch nicht mit am Spielzeug ... und pullern und kacken haben wir ihn auch noch nicht gesehen, obwohl er manchmal Flecken im Fell hat. Er sieht auch anders aus als wir. Na macht nix, wir haben ihn trotzdem lieb :-)

kleine_Tag_28_b

Heute durften wir übrigens raus, nee nee, nicht auf den grünen Igel, der muss erst warm werden. Unsere Knuddel- und Relaxeinheit hatten wir heute alle einzeln mit Heike an der frischen Luft. So richtig zur Ruhe sind wir allerdings nicht gekommen, denn entweder leckt uns die Mama den Pops, oder der Papa oder die Heike fitzt den restlichen Tatar aus unserem Fellchen... Welpe sein ist nicht immer einfach.

klein_Tag_28_028klein_Tag_28_035klein_Tag_28_025

Die letzten 4. Woche - Bilder von heute gibts in der Galerie zu sehen. Und wenn ihr denkt, die Heike fotografiert immer nur Einen, dann habt ihr euch geirrt, wir sehen uns nur verdammt ähnlich. Viel Spaß beim Anschauen :-)

 

Tag 27

Hier schnell noch ein Video von uns sieben frechen Banditen mit 3 1/2 Wochen aufgenommen am Wochenende. Wir haben einen aus Klaus seinen alten Socken gebastelten Ball bekommen, alle eine Nase voll genommen und sind nun total zugedröhnt. Ihr seht das an unseren unkoordinierten Bewegungen. Wir fühlen uns so leicht und versuchen abzuheben, was natürlich schlecht geht mit fast 3 Kilo Körpergewicht. Die Tellermahlzeiten schmecken aber auch super lecker. Bei Tatar streiten wir uns sogar, deshalb wird jeder einzeln gefüttert. Eine Futteranleitung haben wir alle miteinander nicht gebraucht, wir haben sofort begriffen, wie wir den Tellerinhalt in unseren Bauch bekommen :-). Genau so schnell haben wir gelernt aufs Hundeclo zu gehen. Heike meint, wir sind total intelligent. Ach so, noch eine schlechte Nachricht für euch da draußen, bald haben wir hier Bergfest... nochmal so lange und ihr müsst sehen, wie ihr uns satt bekommt. Es bleibt übrigens beim vereinbarten Abholtermin. Na wir sind vielleicht auf unsere neuen Herrchen und Frauchen und Freundinnen gespannt und freuen uns schon ganz sehr auf euren ersten Besuch hier!   


 

 

Tag 26

Wir wünschen allen Mamas da draußen heute einen schönen Muttertag. Wir haben auch eine ganz liebe Mama. Schaut euch mal an, wie sie das Platzproblem an der Milchbar gelöst hat. Zwei rechts, zwei unten, drei Links - ist doch prima, oder? Endlich mal kein Gedrängel.

Klein_1

Heike hat heute übrigens unsere Tellerportionen gekürzt, denn Mama hat noch sooo viel Milch und wir haben alle über 250 Gramm an nur einem Tag  zugenommen. Das geht gar nicht hat sie gesagt, denn wer zu viel frisst, der macht zu viel M....... :-) Wir wissen gar nicht, was sie hat, wir gehen doch aufs Hundeclo. Na gut ... fast immer, aber manchmal auch nicht und weil wir durch die Beißerchen, die sich in unseren Guscheln durchschieben, bissel Flitzekacke haben, war heute auch Großwaschtag :-)

klein_Tag_26_003 klein_Tag_26

Ansonst gibts bei uns nichts Neues, wir haben gespielt und geschlafen und vor der Kamera posiert, so dass ihr in der Galerie wieder einige neue Bilder von uns sehen könnt. Wir wünschen euch eine schöne neue Woche. Mal sehen, wenn es bissel wärmer wird, gibs bestimmt diese Woche ein Video von uns draußen im Grünen. Wir können es kaum erwarten.

 

Tag 25

Heike sagt, wir sind richtige kleine Fressmöpse. Ist ja nicht so, dass wir vorher noch nichts zu fressen bekommen hätten, aber wir weigern uns, erwachsen zu werden, denn es gibt nichts Schöneres als bei Mama an den Zitzen zu liegen.

klein_Tag_26_002

Unser Speiseplan sieht seit heute zwei Tellermahlzeiten vor, früh gibts einen leckeren Brei aus Milch und Trockenfutter und abends gibts Tatar. Na das war vielleicht lecker. Heike hat das erste Mal unsere spitzen Zähne zu spüren bekommen. Zu blöd, wie kann man denn auch versuchen, kleine Krokodile mit der Hand zu füttern. Morgen knacken übrigens die letzten von uns die 2 1/2 Kilomarke.

Wir sind schon ganz schön dick und mit einer Hand kann uns Heike gar nicht mehr anheben. Tja, das hat sie davon, das ist die gute Pflege :-). Neue Bilder gibts hier.

Heute hatten wir endlich mal Besuch vom Rene, der schon bei unserer Geburt mit dabei war und seiner Anna. Mama hat höllisch aufgepasst, dass keins von uns gemopst wird. Wird Zeit, das nächste Woche das Wetter wieder schöner wird und wir raus können. Rene hat ganz tolles Spielzeug gebaut für den Welpenauslauf. Ach wenns doch endlich schon so weit wäre. 

 

klein_Tag_26_010klein_Tag_26_011

 

Tag 23

Jetzt gehts los, jetzt geht los ... Frau Blase wo ist mein großer Löffel, es gibt süßen Brei. Ja ihr habt richtig gehört, wir werden erwachsen. Heike hat uns gestern Abend gelernt vom Teller zu fressen und heute hatten wir unsere 2. Übungseiheit und ihr werdet es nicht glauben, wir sind perfekt. Heike konnte es gar nicht glauben, sie weiß nicht, was mit uns los ist, denn irgendwie geht bei uns alles viel zu schnell. Wir pullern fast nur aufs Hundeclo, fressen vom Teller als hätten wir noch nie was Anderes gemacht, Saufen schon im Stehen, Spielen wie die Großen und singen können wir auch schon. Was ihr glaubt es nicht, dann schaut euch unser Video an. Ist echt Wahnsinn, wir sind wirklich eine taffe Truppe ... und das mit 3 Wochen :-)


  

 

Tag 21 

Puuuh, grad noch so geschafft - Ende der 3. Woche noch schnell ein paar neue Bilder und unser heutiges Gewicht. Morgen passiert es, dann haben alle die Zweikilomarke geknackt. Ach übrigens, haben wir euch schon erzählt, dass wir Zähne bekommen. Jaaaa, die Heike hat gesagt, dass vorn was durchbricht. Tja, was das so richtig ist, können wir euch auch nicht sagen, aber wir werden es herausfinden. Hören und sehen tun wir schon ziemlich gut und der Blueman und der Grüne singen auch jeden Tag mit der Heike. Heike stimmt an und Beide fangen mit an zu jaulen ... die drei verstehen sich ohne viele Worte. Solchen Mist machen wir nicht mit, wir reagieren dafür auf Schnalzen, dann kommen wir ganz schnell angetippelt. Bald gibts ein neues Video von uns.

Wir wünsche unseren neuen Herrchen übrigens übermorgen einen schönen Männertag. Mal sehen, was wir Paps schenken, vielleicht unser schönstes Lächeln. Ob das reicht? 

klein_Tag_21_014a

Tag 19

Bevor die neue Woche beginnt schicken wir euch schnell noch ein paar Bilder von Mama, Papa, Heike und uns, damit ihr seht, dass es uns gut geht. Die dreitägige Wurmkur haben wir ohne Probleme überstanden, Mama hat noch sehr viel Milch und wir haben gut zugenommen. Hier unser Gewicht von gestern (2 1/2 Wochen alt):

Schwarz 1880g, grün 1840, blau 1770, grau 1750, braun 1760, rot 1770 und gelb 1800 Gramm. 

Tschüssi und einen schönen sonnigen Sonntag! Ab morgen herrscht hier eine Männerwirtschaft, die zwei Mädels und Mama haben wir voll im Griff und Heike muss wieder auf Arbeit . Jeder Urlaub geht mal vorüber und Klaus ist ja schon seit voriger Woche zu Hause und hat aufgepasst. Na mal schauen, ob alles klappt :-) !

 

Tag 17

Mit einem lieben Gruß schicken wir euch in ein schönes Wochenende. Liebe Grüße auch an das A-Team vom Quant, wir können jetzt erahnen, was ihr hier durchgemacht habt. Heute hat den ganzen Tag das Radio gedudelt, dazu noch diese blöde Geräusche-CD eine Stunde lang, der Klaus hat mit dem Staubsauger laut gemacht ... es ist einfach keine Ruhe eingezogen.  

klein_Tag_17_002

Im Ställchen liegt eine Menge Zeug rum, über das man ständig stolpert. Die Raschelfolie haben wir gleich mal vollgekackt .. hi hi, da musste die Heike sie raus nehmen. 

Ansont haben wir uns heute vorbidlich verhalten. Der Brauni bekommt doch glatt den Sauberkeitsorden, denn er hat  von ganz alleine in das Hundeclo gekackt - der Gute. Als Pullerecke nutzen wir das Teil schon oft, wie ihr auch im Video sehen könnt. Jaaa, wir sind saubere Kerlchen! 

klein_Tag_17_001

Wie ihr seht, haben wir die Wurmkur gut weggesteckt ... alles noch formgerecht. Und zugenommen haben wir auch, vor allem der Brauni hat aufgeholt, er ist nun nicht mehr der Kleinste. Der Frechdachs glaut seinem Nachbar aber auch immer die dicken Zitzen. Heike hat heute gesagt, dass er aussieht wie seine große Schwester Abby in dem Alter. Ja wir haben es nicht  leicht, ihr seht, es werden schon Vergleiche gezogen. Aber wartet, wir werden es beweisen, dass wir dem A-Team nicht nachstehen. He ihr großen Geschwisterchen dort draußen, gibts was Neues bei euch?

Auf Neuigkeiten von uns müsst ihr nun bestimmt erst mal eine Weile warten, denn nächste Woche ist bissel wenig Zeit. Deshalb hier schnell noch ein kleines Video.

   

 

Tag 16

Als Erstes möchten wir euch eine Adressänderung durchgeben. Richtet eure Freundschaftsanfragen bzw. Fanpost bitte ab sofort an die kleinen Banditen vom Quant, 09557 Flöha, Morgenleite 15, Wintergarten, denn wir sind umgezogen. Wir haben es endlich  geschafft, mussten allerdings unsere viel zu kleine Wurfkiste erst total vollpullern und kacken, bevor die Heike eingesehen hat, dass es Zeit ist für den Wohnungswechsel.

Aber mal der Reihe nach. Heute früh sind wir in unserer Wurfkiste aufgewacht und die Welt war noch in Ordnung.

klein_Tag_16_003 klein_Tag_16_001

 

Aber statt der Mama, sie sonst als Erstes zu uns kommt, hat die Heike jeden von uns so ein Plasteding ins Mäulchen gesteckt und so ne Paste reingedrückt - Wurmkur oder so ähnich, na wenns schön macht.

Da hilt auch kein Totstellen Rotkäppchen, jeder ist dran.

klein_Tag_16_004

Ja und nach dem Futtern sind wir umgezogen, na das war vielleicht spannend. Wir haben sofort alles beschnüffelt, angeknabbert und vollgepullert - na klar, natürlich in unser Welpenclo (s.u.), wohin denn sonst, was denkt ihr denn von uns, da passt die Heike schon auf.  Wisst ihr, wohin unsere Mom auf dem ersten Bild schaut? Na zum Paps, der durfte anfangs nur bis zur Tür und später bis an unser Ställchen. Er nimmt die Zicken von Mom gelassen, denn bald wird sie froh sein, wenn er sich mal um uns kümmert.

klein_Tag_16_007klein_Tag_16_014klein_Tag_16_026klein_Tag_16_048

Wir haben auch sofort unser Spielzeug ausprobiert, das fetzt, endlich was zu tun.

klein_Tag_16_029klein_Tag_16_032bklein_Tag_16_031klein_Tag_16_034

Blueman und Black haben die Raumakustik getestet und fanden, dass das Jaulen hier noch viel besser rüberkommt. Black hat auch ausprobiert, ob man hier irgendwo stiften gehen kann, aber aussichtslos, wir sind ausbruchsicher untergebracht. 

klein_Tag_16_013klein_Tag_16_042klein_Tag_16_043

Das Gute an diesem großen zu Hause ist, dass sich die Heike jetzt auch noch mit zu uns rein setzen kann und nicht wie bisher von außen knuddeln muss. Mama, Heike und wir, das war geil :-) ... und wie soll es anders sein, Yellow Submarine immer irgendwo drauf oder drunter, hier auf Heikes Bein ( fast ein Bild für Anne Geddes).

klein_Tag_16_052klein_Tag_16_056klein_Tag_16_058

Nach der ganzen Aufregung sind wir dann wie tot umgefallen und jeder ist dort eingeschlafen, wo er grade war.

klein_Tag_16_046klein_Tag_16_019klein_Tag_16_037klein_Tag_16_063

 

Jetzt geht das spannende Hundeleben los, freu, freu, freu!  Mehr Bilder von uns gibts hier. Tschüssi bis zum nächsten Mal!

Eure großen Bomberle

klein_Tag_16_040 

Tag 15

Wir wünschen euch allen einen schönen Feiertag. Damit ihr was zum Zeitvertreib habt, noch ein kleines Video von uns. Wir wollten euch damit eine Freude machen, denn nun stehen unsere neuen Frauchen, Herrchen bzw. kleinen Freundinnen fest.

  • Der Andreas aus Eschweiler möchte gern den Baxter als täglichen Begleiter auf seiner Firmentour und für den Hundesport.
  • Die Bianca und der Marcel aus Mulda wollen den Buddy zum Liebhaben, Verwöhnen und auch für den Hundesport.
  • Der Jens, die Ina und die kleine Thais aus Dresden warten schon lange sehensüchtig auf ihren kleinen Bruce, der soll ein lieber Familienhund werden und der Jens möchte gern mit ihm im Hundesport was erreichen.
  • Marcel, Andrea und die Mädels Anna Lena und Leonie aus Raschau freuen sich schon ganz lange auf ihre Bella, die ein lieber Familienhund werden soll ... und mal sehen, was noch so geht.
  • Die Bess hat  es auch sehr gut getroffen ... wo? Das ist noch ein Geheimnis bzw. eine tolle Überraschung für alle :-).
  • Bill bekommt ein ADRK-Herrchen und steigt (hoffentlich) ganz groß in den Hundesport ein, bald verraten wir, wer das ist :-).
  • .... und der Black sucht noch ein schönes Körbchen ab 12.06.2013. 
Wer wen von uns bekommt wird sich in der 7. Lebenswoche entscheiden und wir hoffen, dass die geheimen Wünsche alle erfüllt werden können. Gut gelungen und kleine freche Banditen sind wir alle :-).  Hier das Protokoll von der Wurferstabnahme (zum Vergrößern bitte anklicken). 
Erstabnahme

   

 

Tag 14

Unsere 2. Lebenswoche geht heute zu Ende, morgen werden wir schon 3 :-)! Heute passierts ... was wollt ihr wissen? Na wir verdreifachen unser Geburtsgewicht. Der Blueman, Brauni und die graue Eminenz haben es schon geschafft und bei den anderen fehlen noch paar Gramm, die sie sich bestimmt heute ansüffeln.

Hier schicken wir euch mal ein Bild, wie unsere Zapfstelle funktioniert. Vorn Milch rein und hinten noch hochwertigere Milch raus - ist doch praktisch, oder?

klein_002

 

Ach übrigens, die dicken Presswürste, das sind wir. Die Anzahl unserer Rufnamen hat sich bereits erhöht. Wir haben ja alle schon einen richtigen B-Namen, aber den erfahren wir erst in der 7. Lebenswoche. Momentan nennt uns die Heike und der Klaus B-chen, Baby, Bandit, Blinzlo, Bulldozer und seit heute auch noch Bomberle. Ja wir sind wirklich schon megadick :-) Unsere aktuellen Gewichte findet ihr hier.

Und hier mal eine kleine Informationsrunde für unsere kleinen Freundinnen Thais, Anna Lena und Leonie. Hallo ihr Lieben, wusstet ihr schon, dass eine Hündin in der Säugezeit das 2-3 Fache ihres Gewichtes an Milch bilden kann? Bei großen Rassen, wie wir Rottis, sind das bei einem 7-er Wurf ungefähr insgesamt 70 Liter. Der Höhepunkt der Milchbildung (auch Laktation genannt) liegt in der 3. bis 4. Woche nach der Geburt, da bildet eine mittelgroße Hündin, so wie unsere Mama Drixi, etwa 2 Liter Milch am Tag und verbraucht deshalb so viel Energie, als würde sie pro Tag 60 Kilometer laufen. Das ist Wahnsinn - gell??? Danke liebe Mama ♥ !

Jetzt wisst ihr auch, warum unsere Mama so gutes Futter bekommt, von der Heike viel Liebe, damit es ihr gut geht und abends auch eine umfassende Zapfsstellenpflege (TÜV und Ölbad )   :-)

Ja und ihr seht, dass das der Mama und uns gut tut, denn wir gedeihen prächtig und Mama ist top fit.

Heute Abend kommt der Tierarzt und verpasst uns die 2. Zylexisimpfung, damit wir mal super gesunde Rottis werden und übermorgen gibts auch die erste Wurmkur.

Na ja, wir werden es überstehen. Das letzte Mal hat das Popsel bissel weh getan von der Spritze... und das gerade, wo wir doch momentan das Sitzen üben, aber wir werden tapfer sein.

Wir denken, dass wir uns am Wochenende wieder sehen, vielleicht schon in einem Video in unserer neuen Wohnung - mal schauen. Bis dahin tschüssi, eure Bomberle :-) Hier gibts neue Bilder von uns!

 

Tag 12

Einen schönen Sonntag wünschen euch die kleinen Blinzlo-Banditen (stellvertretend für den Rest der kleine Brauni im Bild), die mittlerweile alle über 1200 Gramm schwer sind und schon ziemlich flink unterwegs. 

 

klein_Blinzlo_braun

 

Heute war Quältag - genau wie bei unseren A-Geschwisterchen ist am Tag 12 immer Portraitag :-) und das sind wir im Einzelnen (wie gesagt, wir werden auch groß, wenn ihr uns anklickt).

1. Die 5 Jungs in schwarz, grün, blau, grau, braun:

klein_schwarzKlein_gruenklein_blauklein_grauklein_braun

2. Die zwei Mädels in rot und gelb:

klein_rotklein_gelb

 

Unser Tag war wieder ziemlich langweilig und es gibt deshalb auch nicht viel zu erzählen. Die Heike und der Klaus haben heute unsere neue Wohnung im Wintergarten hergerichtet.Unsere Eltern waren auch mit dabei und haben aufgepasst, dass alles seinen sozialistischen Gang geht. Besonders die Kiste mit unseren Spielzeug ist für Beide das Objekt der Begierde. Da wird die Heike wieder ganz schön aufpassen müssen, dass unser Spielzeug nicht geklaut wird. Aber bald verteidigen wir selbst die Stellung, wir passen jetzt schon auf und wenn wir manche Geräusche hören, dann knurren und bellen wir. Heike meint zwar, das klingt noch ziemlich lächerlich, aber wart man ab meine Gutste, unser Stimmtraining wird Erfolg haben :-)

klein_Wintergartenklein_Mama_und_Papa

 

Tag 11

klein_Tag_9

 

Die Wanne ist voll – U Hu Huuuu, ja die Wanne ist voll U Hu Huuu :-)

Nee singen können wir noch nicht, aber knurren, bellen, quitschen wenn die Mama uns auf den Schwanz tritt und jaulen, wenn wir den Eindruck haben, dass sich keiner um uns kümmert.

Die Wanne ist trotzdem voll …. voll mit fast 8 Kilogramm Minirottis.

Hier unser Gewicht vom (Vortag) und heute. Black wiegt (1060) 1160 Gramm, der Grüne (1020) 1130, Mr. Blue (1060) 1100, die graue Eminenz (998) 1050, Brauni (928)  1010, das Rotkäppchen (978) 1080 und Yellow Submarine (1020) 1080 Gramm.

So richtig viel gibt es über uns im Einzelnen nicht zu erzählen, weil es keine großen Unterschiede gibt. Heike sagt, wir sind uns alle sehr ähnlich und sind bestimmt Siebenlinge. Ist ja klar, wir sind ja auch die Sieben auf einen Streich. Wir wären sehr homogen … homo was? Wir haben wohl falsch gehört?

Wir haben alle zur gleichen Zeit angefangen zu laufen,wir kacken alle schon im Stehen, haben immer Knast und versuchen unserem Nachbar die Zitze wegzunehmen und zwischenzeitlich sind wir alle miteinander kleine Blinzlos, unsere Augen gehen langsam auf. So richtig viel sehen können wir allerdings noch nicht, aber eins geht uns auf den Rottikeks … Sonnenlicht. Die Heike versucht es jeden Tag wieder und macht mit uns ein Sonnenbad. Mensch Heike, wir sind doch schon braun, jedenfalls abschnittsweise. Es wird aber wirklich langsam Zeit, dass wir etwas sehen können. Es ist stinklangweilig, denn es ist nichts los in der Kiste. Wir sind sieben Stars, holt uns hier raus, wir wollen endlich in den Wintergarten umziehen. Die neue Woche wird echt spannend, die Heike will uns nächste Woche auch verraten, wer sich um eine Herrchen – bzw. Frauchenrolle bei uns beworben hat. Und dann wird ab nächster Woche der Klaus paar Wochen auf uns aufpassen, endlich Schluss mit dem Weiberkram, Sonnenbaden und solchen Mist .... Fußball werden wir anschauen und Krimis. Supiii, wir freuen uns schon und wünschen euch ein schönes Wochenende, hoffentlich vergeht die Zeit schnell.


Tag 10:

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und hier wie versprochen das neuste Video von uns. Ciao :-)

Tag 9:

Huhu, es gibt so viele News, dass wir die schnell noch loswerden müssen. Zum Ersten: Obwohl jetzt sogar die Mama mit uns jeden Tag vor dem Frühstück Frühsport macht, haben wir alle ganz viel zugenommen. Genau gesagt, haben wir unser Geburstgewicht verdoppelt. 
klein_Tag_9_001

Und es gibt noch was Neues, wir haben doch glatt eine neue Fortbewegungsart entdeckt. Das ist gar nicht so schwer, Vorderbeine durchdrücken, Arschel hoch und dann versuchen die Pfoten forwärts zu bewegen. Fragt uns aber bitte nicht nach der Reihenfolge, wir testen nämlich noch, denn richtig rund läuft es noch nicht. Die Heike hat ein Video im Kasten und versucht es am Wochenende einzustellen, da könnt ihr euch unsere Fortschritte anschauen. Es gibt auch neue Bilder in der Galerie unter 2. Woche.


Was Lustiges ist heute auch noch passiert. Ihr habt ja gelesen, dass Rotkäppchen sich an Brauni rächen will. Heute hat es geklappt, sie hat den Brauni gebettelt, dass sie ein Küßchen von ihm bekommt. Brauni hats gemacht, was er nicht mitbekommen hat, dass zwischenzeitlich der Grüne die Position vom Rotkäppchen eingenommen hat. Nee wie peinlich, schaut euch die zwei Jungs mal an :-)
klein_Tag_9_014 
Brauni hat sich so sehr darüber aufgeregt, dass er sich entschlossen hat, endlich die Augen aufzumachen, damit ihm das nicht noch einmal passiert. Man weiß ja nie, was einem erwartet, aber schlimmer wie den Grünen knutschen kanns nicht werden. Und siehe da, er hats gemacht und was er sieht, erzählt er uns das nächste Mal, denn die Äuglein sind ihm vor Müdigkeit gleich wieder zugefallen.
klein_Tag_9_017

Tag 8:

Ihr glaubt es nicht, was wir gerade erlebt haben. Mama hatte uns gerade versorgt und wir wollten eigentlich voll gefuttert unser Vormittagsschläfchen halten, als plötzlich totales Chaos ausgebrochen ist. Die Mama war in unsere Wurfkiste gesprungen, wir fanden das eigentlich gar nicht so schlimm, aber die Heike. Was wir nicht gesehen haben, den unsere Äuglein sind ja noch zu, dass Mama unser blütenweißes Betttuch voll dreckig gemacht hat. Sie ist nämlich immer noch damit beschäftigt, im Garten eine neue Wohnung für uns zu buddeln.

Die Heike hat vielleicht gewettert. Mama und Papa bekommen nämlich alle Türen auf, Mama ist der Spezialist für Türklinken und Papa für Schiebetüren. Irgendwie müssen es Beide, die eigentlich im Garten waren, geschafft haben über den Wintergarten in die Wohnung rein zu kommen. Heike hat deshalb die Mama raus gebracht, um ihr die Pfoten und die Drecknase abzuwaschen.

… Und da war er wieder, dieser holzige Aftershaveduft. Das konnte nur der Papa sein, endlich. Er hats ausgenutzt, dass die Mama nicht da war. Na dessen Schwänzel ging vielleicht wie ein Propeller als er uns gesehen hat. Viel Zeit hatte er nicht uns zu begrüßen, denn auch er hat von der Heike eine Standpauke bekommen, weil er Holz mit ins Haus gebracht hat. Hilfe – unsere Eltern sind schwer erziehbar.

 

klein_Tag_8_004

Tag 7:

Morgen beginnt nun schon unsere zweite Lebenswoche. Wir haben alle miteinander im Durchschnitt ca. 300 Gramm zugenommen wie ihr hier sehen könnt und noch 1-2 Tage und wir haben unser Geburtsgewicht vorschriftsgemäß verdoppelt. Und das war gar nicht so einfach kann ich euch sagen. Stellt euch mal vor, ihr sitzt gemütlich am Frühstückstisch und ständig springt euch jemand auf den Bauch oder boxt euch ins Gesicht und schubst eure Kaffeetasse weg oder noch schlimmer, nimmt euch das leckere Frühstücksbrötchen weg. Wenn der Run auf die Zitzen beginnt, wird es bei uns nämlich immer sehr spannend, ein Start bei Formel 1 ist ein Scheiß dagegen. Man müsste meinen, dass nach dem Gesetz der Zeit, "der Stärkste gewinnt", der Streit um die dicksten Zitzen schnell entschieden sein dürfte, aber denkste. Da kommt die Heike und flups, werden die Dicken an kleine Zitzen gelegt und die etwas kleineren B-chen an die dicken Zitzen. Aber Gott sei Dank hatte Heike nicht viel Zeit diese Woche, denn es war allerhand Baugeschehen bei uns im Haus und auch so hatte sie einige Termine und deshalb haben die Stärksten am Ende doch noch die Kleinen weggedrängelt. Aber Mama Drixi ist geduldig und legt halt für die besonders Hungrigen gern noch eine zweite Runde ein, die Gute.

So, und nun wisst ihr auch, warum ich mich lieber festsauge an allem, was ich erwische (auch wenns mal das Ohr des Brüderchen ist), denn was man hat, das hat man ... von verwegen einen an der Klatsche. Brauni du kleines Scheißerchen warts ab, ich werde mich revangieren :-)

Euer Rotkäppchen (P.S. in der Galerei gibts neue Bilder von uns sieben kleinen Banditen)

klein_Tag_6_041kleinTag_6_039klein_Tag_6_012 

Tag 5:

Bevor der wunderschöne Sonnentag zu Ende geht schnell noch ein paar Zeilen vom B-Team. Wir wissen ja, dass ihr da draußen euch da ganz toll drüber freut. Also wir haben heute unser erstes Sonnenbad genommen (oder besser nehmen müssen, Fenster auf und los gings). Da soll es ja Leute geben, die sich nackig ausziehen und voll in die Sonne brezeln. Na ja, irgendwie nicht unser Ding, wir waren froh ein Schattenplätzchen zu erhaschen. 

klein_Tag_5_030

Ansonst war unser Tag nicht sehr erlebnisreich, die Mama war da und die Heike und der Klaus und da war noch so ein Aftershave, was wir vorher noch nie gerochen haben, der Klaus hat ein Anderes. Die Mama hat uns erzählt, dass das der Papa war, der hat sich bis an die Tür getraut, aber weiter durfte er nicht, denn die Mama hat ihm ihr schönstes Lächeln gezeigt, oder besser die Beißerchen. Paps sei nicht traurig, du kennst ja das Spiel von unseren A-Geschwisterchen, spätestens übernächste Woche lässt dich die Mama an uns ran.

Wir haben auch heute alle für ein Einzelfoto (könnt ihr in unserer Galerie anschauen) Pose gelegen, na wenigsten die Meisten. Es gibt aber paar B-chen, die können einfach nicht still liegen. Die Gelbe hat ihren Spitznamen schon weg, Yellow Submarine. Warum wollt ihr wissen? Ja weil die meistens irgendwo unter der Mama durchtaucht und wenn sie schon mal nicht unten durch krabbelt, dann versucht sie es oben drüber.

klein_Tag_5_006

Die Mädels haben sowieso einen an der Klatsche. Stellt euch mal vor, hat doch heute das Rotkäppchen dem Mister Blue fast ein Ohr abgekaut, nur weil sie Mamas Zitze nicht gefunden hat. Die Heike hat auch gesagt, die kann man nicht aus den Augen lassen. Und dann liegt sie da, als könnte sie nicht bis drei zählen

klein_Tag_5_019    klein_Tag_5_022

Na mit mir hätte sie das nicht gemacht, ich wäre richtig verrückt geworden. Ihr wollt wissen, wer ich eigentlich bin? Na der Brauni ... gib Five und bis zum nächsten Mal!

klein_Tag_5_001

 

 

Tag 4:

Heute ist nun schon der 4. Tag, wie schnell doch die Zeit vergeht. Unser Tagesablauf ist auch wieder geordnet und unsere Zweibeiner haben die Situation voll im Griff. Mama Drixi ist ne richtige Perle, sie versogrt uns prima, so dass wir schon schön zugenommen haben. Unsere Gewichte könnt ihr hier sehen. Ihr wollt wissen, was wir den ganzen Tag so machen? So ne blöde Frage, na saufen und schlafen und Kacken und saufen und schlafen und kacken und ... reicht das :-) ? Ihr könnt ja gern mal in unser Video von heute schauen, dann wisst ihr, was bei uns Action bedeutet, denn auch das machen wir mehrmals täglich.
Heute war auch der Zuchtwart zur Erstabnahme da und wir haben die volle Punktzahl erreicht. Hallo ihr lieben neuen Frauchen, Herrchen und ihr kleinen lieben Zweibeiner da draußen, die uns mal haben wollen, nur gut, dass ihr unsere Namen gestern schon mitgeteilt habt, denn nun hat die der Zuchtwart notiert und es gibt im ADRK-Zuchtbuch 7 neue Quanten, die da heißen : Baxter, Black, Bill, Bruce, Buddy und Bella, Bess.
Heute war auch Putztag bei uns, nee nicht wir haben geputzt, aber wir wurden (wie immer beim Saufen) von der Mama blank geleckt und dann hatten wir noch unsere erste Pediküre. Unsere Krallen vorn waren schon sooo lang, dass wir die Mama beim Kuddeln gekratzt haben. Was glaubt ihr, was die Mädels für ein Theater gemacht haben bei der Nagelpflege. Das versteht keiner, die gehen doch sonst eigentlich ständig ins Nagelstudio. Na ja, die Heike hats dann doch noch geschafft, als das Bäuchel von den Zwein nach dem Saufen so dick war, dass sie willenlos aufgegeben haben. 
So ihr Lieben, das wars erst mal von heute. Einen lieben Nasenstupser für Thais, Anna Lena und Leonie. Ein Video wirds von uns jetzt immer pünktlich zum Wochenende geben und wir versprechen, dass wir uns zwischendurch so oft wie möglich melden. 
 

Tag 2:

Hallo ihr da draußen, wir sind die Sieben auf einen Streich, sieben kleine Banditen (B-Wurf) im Zwinger "vom Quant".
Auf die Welt gekommen sind wir gestern im 20-Minutentakt. Na ja, bis auf Grün und Brauni, die kamen Huckepack. Und wenn Brauni den Grün nicht so gedrängelt hätte, wären wir vielleicht heute noch nicht draußen :-).
Uns gehts gut und wir haben heute alle schon einige Gramm zugenommen. Unsere Geburtsgewichte könnt ihr hier sehen. Wir haben Dauerknast und schon so ein Stimmchen, dass Heike heute zu uns gesagt hat, dass wir nerven. Die Mama Drixi kommt nicht zur Ruhe, beim kleinsten Pieps springt sie auf und schaut in unsere Kiste.
Unser Tagesablauf ist noch nicht richtig geordnet, deshalb nur einen kleinen Gruß von uns und erste Bilder (wir werden auch groß, wenn ihr uns anklickt)  schon mit schickem Halsband, denn das passt uns schon.
Ach so, noch ne Bitte von der Heike, die eine Menge zu tun hat. Danke für das große Interesse an uns, aber Einzelpost kann leider nicht beantwortet werden, dazu fehlt die Zeit (ist echt nicht böse gemeint). Infos über uns erhaltet ihr im Welpentagebuch oder unter B-Wurf.
Dann bis bald mal wieder!

 

Die zwei Mädels (natürlich wie Weiber so sind, immer auf einem Haufen).

Tag_2_002_640x427
Die Herren der Schöpfung in Grün und Grau (G und G) üben Synchronliegen (die Beine quer gehören zu Rotkäppchen).
Tag_2_003_640x427

 Und der Rest der Prinzen (Mr. Blue, Brauni und Black) kuddeln und kuddeln und kuddeln und waren zu keinem Einzelfoto bereit.


Tag_2_004_640x427

 

Tag 1 Geburt:

Unser großer Tag, der 17.04.2013. Fandet ihr nicht lustig, dass wir euch so lange warten lassen haben, oder :-).  

006_640x427

 

Hallo meine lieben Quäntchen Alfred, Ando, Abby, Alice und Ari,
euer letzter Tag bei uns zu Hause geht zu Ende. Nach dem ihr noch mal richtig mit Rene und Anna geknutscht und getobt und abends nochmal einen Küchentobmarathon 
hingelegt habt, 
liegt ihr nun zufrieden in eurem Ställchen im Wintergarten und schlaft tief und fest. Euer Anblick ist mir heute sehr schwer 
gefallen, denn morgen um die Zeit seid ihr bei eurer neuen Familie. Ihr werdet mir sehr fehlen meine kleinen Rabauken. 
Euer Beutelchen ist geschnürt. Ich habe ein paar eurer Lieblingsknabbersachen reingelegt, ein schönes Quitschiezerrspielzeug,
eine Kuscheldecke, die nach Mama Drixi und mir riecht, einen Tuch für das Abwischen eurer kleinen Pfötchen und zum Entfernen der
kleinen Dreckpopelchen aus der Nase und einer Geschenkbox von Vet Concept.
In euer Gepäck habe ich auch noch einen großen Wunsch gelegt - bleibt schön gesund, macht euern Besitzern viel Freude und Mama
Drixi, Papa Arras und uns viel Ehre und wachst zu vorbildlichen Vertretern eurer Rasse heran.
Ihr wart meine ersten Quäntchen und ich möchte mich bei euch bedanken, dass ihr mir den ersten Wurf so leicht gemacht habt.
Ihr habt mir sehr viel Spaß gemacht,es war schön eure rasante Entwicklung zu verfolgen und euch aufwachsen zu sehen.  
Ihr seid genau so geworden, wie ich es mir gewünscht habe - schöne Kerlchen mit viel Temperament, einfach zum Liebhaben, jeder von euch einzigartig.  
Ando (alias der schlaue Grüne), das kleine gescheite Energiebündel, der als Erster gelaufen ist und im Stehen pullern konnte und an jedem Actionschauplatz
anzutreffen war, der stundenlang mit sich alleine an der alten Schlafanzughose zerren konnte aber auch regelmäßig in einer lieben Art um Streicheleinheiten gebettelt hat. 
Alfred (alias der blaue Sputnik), der liebenswerte hübsche kleine Teddy, der oft an meiner Seite war, der immer sehr 
überlegt agiert hat, mutig den Staubsauger zu Leibe gerückt ist und mit viel Ausdauer sein Futter in der Wiese gesucht
und abends seine Kuscheleinheiten eingefordert hat.
Abby (alias die gelbe Prinzessin), die gern nach dem Saugen mit Mama Drixi gekuschelt hat, die aber auch ein kleiner Vampir
sein konnte, der sich am Schwänzchen seiner Geschwisterchen festbeißt, die gern mit getobt hat und ganz unschuldig schauen konnte, 
wenn es mal Schimpfe gab, die sundenlang mit einem kleinen Stück Möhre spielen konnte, die oft wie ein kleiner Ziegenbock herumgehüpft ist
 und schnell alle Herzen erobert hat.
Alice (alias die rote Flitzi), eine intelligente kleine Hündin, die mächtig viel Power hat, überall mit vorn dran war, ganz frech 
aus ihrem Fellchen geschaut hat und der man gar nicht böse sein konnte, wenn sie mit allen Vieren vor lauter ÜBermut in die Quarkschüssel gehopst ist 
oder, wie Mama Drixi als sie klein war, ins Gesicht zum Kussel geben und die oftmals keine Zeit zum Fressen hatte, weil sie nichts verpassen wollte.
Ari (alias die dicke Rosa), der erstgeborene Welpe im Zwinger vom Quant, die ihren Namen zu Ehren von Papa Arras bekommen hat, 
mit dem die Geschichte des "Quant" erst angefangen hat, weil er so ein toller Hund ist. Ari, eine drollige kleine Kampfwurst, 
mit einem unheimlich großen Sympathiefaktor, verspielt, frech, unheimlich verschmust und bissel tapsig uuund immer sehr hungrig.
Ihr wart eine lustige Truppe und habt mir geholfen, manch blöden Tag, an dem es mir gesundheitlich gar nicht gut ging, gut über die 
Runden zu bringen, sonst wäre mir die "Decke auf den Kopf gefallen". Ihr werdet mir fehlen und ich hoffe, dass sich eure Herrchen und Frauchen oft 
bei mir melden und viele schöne Bilder und Videos von euch schicken. 
Ich möchte mich aber auch bei eurer Mama Drixi bedanken, sie war die beste Hundemama die man sich als Züchter wünschen kann.
Sie war Tag und Nacht immer sprungbereit und wenn einer von euch auch nur einen kleinen Quitscher gemacht hat,
war sie sofort zur Stelle. Ja ich weiß, sie hat euch machmal genervt, weil ihr weg wolltet und sie euch erst gehen lassen hat, wenn ihr blitzeblank geleckt 
wart.Aber besser eine Übermutter, als eine Rabenmutter.
 
Bei Papa Arras muss ich mich auch bedanken, denn er hat mir sehr geholfen euch zu erziehen und umweltsicher zu machen. Jeden Tag ist er 
mit euch im Garten spazieren gegangen und hat mit euch gemeinsam alles erkundet, euch geholfen die Angst vor fremden Dingen und Geräuschen zu verlieren 
und das Treppensteigen  zu lernen. So 
ungestüm wie er ist, ist er doch sehr zärtlicher und vorsichitg im Umgang mit euch gewesen. Genau so lieb hat er schon eure
Mama Drixi erzogen.  
Ganz sehr möchte ich mich auch noch bei meiner Familie und meinen Freunden bedanken, die mir geholfen haben (weil ich ja nach der OP sehr lange Zeit
nicht richtig hantieren konnte bzw. leider immer noch nicht kann) euch groß zu ziehen und oft auf euch oft aufgepasst haben,
wenn ich zum Arzt oder zur Behandlung musste. Vielen Dank auch an alle befreundeten Züchter, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.
Zuletzt noch ein großes Dankeschön an Petrus, dass er fast jeden Tag die Sonne scheinen lassen hat, so dass ihr
kleinen SCheißer den ganzen Tag raus auf die Wiese konntet.  
So, ich schlage jetzt euer Welpentagebuch zu meine lieben Quäntchen, denn ich glaube, ihr seid morgen so aufgeregt, dass ihr das bestimmt vergesst.
20 kleine Pfoten bewegen sich fort,
10 kleine Ohren hören jedes Wort,
5 kleine Wesen mit Augen die sehen,
wollen begreifen die Welt zu verstehen.
Wir wissen nicht was das Leben euch bringt,
wir werden euch begleiten, dass alles gelingt!
Vergesst uns nicht!
Heike und Klaus 
P.S.: Danke an alle fleißigen Leser des Welpentagebuches und danke auch für die vielen positiven Rückmeldungen, Kommentare und Likes!